Fachwerkhaus 1. OG vorne 70 qm Südseite

Zugriffe heute: 3 - gesamt: 490.

Verbrauch bisher durchnittlich 10000 kwh Gas für Heizung und warmes Wasser für nur 50 qm. Das Schlafzimmer hing  an der Zentralheizung des Hauses.
Heizungsanteil:

bisher:  

  • ca. 7600 kwh  für 50 qm    >>> als Gasheizung     >>> 1144 €
  • ca. 7600 kwh   für 50 qm   >>> als Ölheizung        >>> 1184 €

Winter 2012/13

  • ca. 3890 kwh     für 70 qm >>>  für IR-Heizung      >>> 898 € ( StromTarif: Feb.2013)          bei ca. 6500 kwh gesamter Stromverbr. für 12Monate hat die  PV-Anlage 2200 kwh von 5000 kwh produziertem Strom direkt für Eigenverbrauch genutzt.
  •    zugekaufter Strom ca. 4300 kwh -  Einspeiseverg. für. 2800 kwh

                                                                          

Winter 2013/14

  • ca. 5030 kwh                           >>>  für IR-Heizung      >>>   1213 € ( StromTarif: Feb.2014)
  •                                                                                                                     im Winter mit Baby stärker beheizt

  • ca. 8000 kwh gesamt Stromverbr.für 12 Mon.  /  PV-Anlage hat 2350 kwh von 5400 kwh direkt genutzt
  •  >>>>>>>>>>   zugekaufter Strom ca. 5650 kwh  - Einspeiseverg. für. 2050 kwh

  • Eine Photovoltaikanlage reduziert die Strom/Heizkosten erheblich: 2012/13

    Von dem Ertrag (4805 kwh) der Photovoltaikanlage (6280 kwp Ost/Süd-Dach) die auch diese Wohnung mit Strom mitversorgt hat, konnte in den letzten 12 Monaten  2193 kwh Strom direkt in u.a. dieser Wohnung eingespart werden.

    Das hat die Stom/Heizungskosten für diese Wohnung erheblich reduziert.

    Selbst in den langen Wintermonaten Oktober bis Mai 2012/13 wurden 1266 kwh  und 2013/14 wurden 1363 kwh von der PV-Anlage erzeugt und direkt im Haushalt verbraucht.

    Fachwerhauswohnung ab Okt. 2012 nur Heizung/Monat

    Die Wohnung liegt in einem Fachwerkhaus im 1. Obergeschoss. Die Wohnung liegt nach Süden und bekommt durch ihre Fenster relativ viel Sonneneinstrahlung auch im Winter ab.

    Die Wände sind mit Strohlehm ausgefacht und sind etwa 12 bis 14 cm dick. Innen sind die Wände zusätzlich mit Rigips Platten verkleidet (leider, Rigips ist für die Wärmespeicherung ungünstig) Die Außenwände sind mit 1 cm Rigips-Platten mit 2 cm Styropor beschichtet. Diese Kombination ist zwar nicht besonders gut für eine Infrarotheizung, da die Wärme in der Wand nur in der 1 cm dicken Rigips-Schicht „gespeichert“ werden kann, aber unsere IR-Heizung funktioniert auch hier. Die Wohnung hat eine Wohnfläche von 70 qm.

    Bewohnt wird die Wohnung 2010 von einer Familie mit 1 Kind, in 2011 kam nochmal Nachwuchs dazu.

    Ab Herbst 2012 ist die Wohnung neu an 2 Personen vermietet.

    Gesamtstromkosten und nur Heizung

    Wir haben über die Monatszählerstände seit 2010 Buch geführt. Die linke Grafik zeigt den Gesamtstromverbrauch je Monat seit September 2010 auf. In der rechten Grafik ist der Haushaltsstrom anhand der Prozentwerte der unteren Tabelle herausgerechnet.
    Übrig bleibt der Stromverbrauch für die Heizung. Der Mittelwert für die IR-Heizung liegt bei 263 kwh pro Monat, oder ca. 58 €. Im Jahr sind das 3156 kwh/Jahr oder 698 € (Preise v. 2012). Es fielen keine weitere Kosten, wie Schornsteinfeger, Wartungen etc. an.



    Diese Wohnung verbrauchte vorher mit 4 Personen ca. 10000 kwh Gas für die Heizung mit warmem Wasser mit der Gastherme.
    Heute (Juni2013) würde unser Gasversorger (Entega) für 7600 kwh 644,40 € (Verivox) berechnen
     
    Laut Heizöl24 kosten 760 L Öl im Juni 2013 ca. 684 €
     
    Der Strompreis lag von Oktober 2012 bis Ende Januar 2313 bei 22,05 cent und seit Februar 2013 bei 24,12 cent.
    Dazu kommen weitere Kosten die bei einer IR-Heizung nicht anfallen:
     

    Wartung:



    160,00 €
    Reperaturkosten/Ersatzteile im Schnitt (Laufzeit:)

    100,00 €
    Schornsteinfeger

    100,00 €
    Stromkosten für Heizungelektronik und Pumpe

    100,00 €
    Summe Zusatzkosten

    460,00 €


    >>> Gesamtkosten Gasheizung im Mehrjahresschnitt 1144 €
    >>> Gesamtkosten Oelheizung  im Mehrjahresschnitt 1184 €

    In den Jahren vor Abschaffung der Gastherme hatten wir jährliche Reperatur/Teilekosten von 100 bis 500 €
     
    Nicht in der Vergleichsrechnung enthalten  sind die Anschaffungskosten für die Heizungen heruntergerechnet auf das Jahr bei 20 Jahren Lebensdauer (das ist sehr lange)
     
    Gasheizung : Gasanschlußkosten an das Haus ca. 4 - 5000 €
    Oelheizung : Kosten für Tank
    + Raumkosten für die Heizungsanlage
    Gesamt Oel oder Gas:                                             > 25.000 €
    pro Jahr sind das 1250 € für die Gas/Öl-heizung
    Heruntergerechnet auf die 70 qm Wohnung sind das anteilmäßig  dann ca. 500 €
     
    Für die Anschaffung der IR-Heizungslösung sind weniger wie 4000 € inclusive Durchlauferhitzter für warm Wasser angefallen.
    Auf 20 Jahre verteilt sind das 200 € im Jahr.

    Neues Doku-Tool f. d. IR-Heizung ab Oktober 2012

    Ab Oktober 2012 haben wir zu Dokumentationzwecken ein Netzwerk aufgebaut, das zu jedem installierten Infrarotheizkörper den Stromverbrauch dokumentiert. So kann der Stromverbrauch für jede IR-Heizung, jeden Raum, jede Wohnung pro Stunde, Tag, Monat, Jahr etc.... dokumentiert werden.

    Fachwerhauswohnung ab Okt. 2012 nur Heizung/Tag

    Fachwerkwohnung KW/Stunde