Ergebnis Solar-IR-Heizung

Zugriffe heute: 1 - gesamt: 2223.

Unsere PV-Anlagen erzeugen einen kleinen Teil des Gesamtstromverbrauchs in unserer Hofreite. Dabei haben wir durch Zusammenlegung der Stromanschlüsse für Wohneinheiten, zum Einen versucht den Eigenverbrauchsanteil für den selbst produzierten PV-Strom zu erhöhen, zum Anderen spart das natürlich Anschlusskosten/Grundgebühren.

Stromspeicher haben wir noch nicht eingesetzt. Dieser würde nur in den Sommermonaten benötigt. 

So wird in den Wintermonaten der gesamte, und im Frühjahr/Herbst fast der gesamte selbst produzierte Stom, ausschließlich selbst genutzt. Bei steigenden Strompreisen spart das jedes Jahr etwas mehr Geld ein, bzw reduziert die Heiz/Stromkosten. 

Da der Winter 2012/13 einer der längsten und dunkelsten der letzten Jahrzehnte war, kann man wohl davon ausgehen, dass in "normalen Wintern" die Ergebnisse der Solar-IR-Heizung eher besser sein werden.

Das wird im Winter 2013/2014 bestätigt s.u.

Die erste Anlage mit 7,6 KW ist auf dem Ost und West-Dach unseres Hauses installiert und hatte im ersten Jahr einen Jahresertrag von ca. 5600 KWh Strom. Davon haben wir etwa 3600 KWh selbst verbraucht. Der gesamt Stromverbrauch im ersten Jahr lag mit 4 Wohneinheiten mit ca. 420 qm Wohnfläche bei 28650 KWh Strom an einem Stromanschluß. Aktuell sind es im 12 Monatsschnitt ca. 35000 KWh. 

In der ersten Grafik ist der monatliche Gesamtstromverbrauch  am Stromverbrauchs und Einspeisezähler der PV-Anlage dargestellt,  der entsprechende Stromertrag der PV-Anlage sowie der Eigenverbrauch des durch die PV-Anlage erzeugten Stroms. An diesem Stromanschluß sind 4 Wohneineiten  angeschlossen, mit insgesamt 350 qm infrarot beheitzter Fläche. 

U.a.durch den Einsatz der neuen Infrarottechnik sank der 12-Monats-Stromverbrauch in 2013/14


Werte für 12 Monate (Stand Juli 2013)                          Werte für 12 Monate (Stand Juli 2014)

Stromverbrauch gesamt:   36567 KWh                         Stromverbrauch gesamt:   22792 KWh

PV-Anlage Stromertrag:      5443 KWh                          PV-Anlage Stromertrag:      5741 KWh

Eigenverbrauch                   3620 KWh                           Eigenverbrauch                   3847 KWh

Reststromverbrauch:        32947 KWh                           Reststromverbrauch:        18944 KWh

Einspeisevergütung für:     1823 KWh                           Einspeisevergütung für:     1892 KWh

In der 2. Grafik sieht man den PV-Ertrag in KWh und den jeweiligen Eigenverbrauch für die einzelnen Monate.

In der 3. Grafik ist in die Grafik für den Stromverbrauch, der an diesen Stromanschluß angeschlossenen IR-Heizungen, seit Aufzeichnungsbeginn im Oktober 2012,, der Anteil des durch die PV-Anlage gedeckten Stromertrags (Eigenverbrauch) eingezeichnet (rot). Hier wird es sich lohnen weitere PV-Module zu installieren um den Eigenverbrauchsanteil noch weiter zu erhöhen. Zur Zeit kosten die durch PV-Anlagen erzeugte KWh ca. 13 bis 16 cent.

In der 4. und 5. Grafik ist der monatliche Gesamtstromverbrauch  am Stromverbrauchs und Einspeisezähler unserer 2. PV-Anlage (Ost/Süd-Dach) dargestellt,  der entsprechende Stromertrag der PV-Anlage sowie der Eigenverbrauch des durch die PV-Anlage erzeugten Stroms.

An diesem Stromanschluß sind 3 Wohneineiten, angeschlossen, davon 2 (= 120 qm) infrarot beheitzt. Dabei ist erst seit März 2013 die 3. Wohneinheit dazugekommen. Die PV-Anlage ist eine 6,3 KW-Anlage auf Ost-Süddach installiert. Dabei treten  im Winter auf dem Süddach Verschattungen auf. die den Ertrag behindern.

Im 2. Jahr (2013/2014) wurde eine neue Wohnung mit zusätzlichem Strom von der PV-Anlage mitversorgt.

Werte für 12 Monate (Stand Juli 2013)                       Werte für 12 Monate (Stand Juli 2014)

Stromverbrauch gesamt:   11554 KWh                      Stromverbrauch gesamt:   15596 KWh

PV-Anlage Stromertrag:      5062 KWh                       PV-Anlage Stromertrag:      5372 KWh

Eigenverbrauch                   2267 KWh                        Eigenverbrauch                   2332 KWh

Reststromverbrauch:          9287 KWh                        Reststromverbrauch:          13265 KWh

Einspeisevergütung für:     2795 KWh                        Einspeisevergütung für:     3040 KWh

Eine Batterie zur Stromspeicherung würde den Eigenstrom-Anteil  drastisch erhöhen!